Kriegsfilm

Quo vadis, Aida?

Bosnien, Juli 1995: Aida arbeitet als Übersetzerin für die UN in Srebrenica. Als die Stadt von der serbischen Armee eigenommen wird, gehört ihre Familie zu den Tausenden, die im UN-Lager Schutz suchen. Bei ihrer Arbeit als Dolmetscherin versucht Aida, Lügen und Wahrheiten auseinanderzuhalten, um ihre Familie zu beschützen. Aber als ihr Ehemann Srebrenica bei den Verhandlungen mit General Ratko Mladic vertreten soll, spitzt sich die Lage zu.